Bund lanciert Millionen-Kampagne gegen Killerkeime

Für mehr als sechs Millionen Franken sensibilisiert das Bundesamt für Gesundheit die Bevölkerung für das Thema Antibiotikaresistenz.
Im Kampf gegen Resistenzen steht nicht nur die Humanmedizin in der Pflicht. «One Health» lautet der Begriff der Stunde. Neben dem BAG sind das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, das Bundesamt für Umwelt sowie das Bundesamt für Landwirtschaft beteiligt. Sie verabschiedeten bereits 2015 gemeinsam die «Strategie Antibiotikaresistenzen». Eines ihrer Ziele ist die Früherkennung von resistenten Keimen. Im Fokus steht namentlich auch die Landwirtschaft, gilt doch die industrielle Tierhaltung als Brutstätte für antibiotikaresistente Bakterien. mehr

Bitte teilen:

Facebook